Mehr Selbstliebe in 5 Minuten – so kannst Du Selbstvorwürfe sein lassen und Selbstbewusstsein entwickeln

Mehr Selbstliebe in 5 Minuten – so kannst Du Selbstvorwürfe sein lassen und Selbstbewusstsein entwickeln

Vielen fehlt es an Selbstliebe – woher das kommt, meist aus der Kindheit, der Erziehung.

Selbstvorwürfe resultieren aus einem geringen Selbstwert, aus einer Selbstverurteilung.
Ich kenne viele, die das nie zugeben würden, denn das wird als Schwäche angesehen.
Wer kein Selbstbewusstsein hat, so wird von vielen propagiert, muss ja schon etwas bekloppt sein.

So zum Beispiel auch: wer neidisch ist, hat ja eine gaaaanz schlechte Angewohnheit, das darf ja nicht sein.
Aber was, wenn es dann doch so ist? Sich selbst belügen hat noch nie geholfen!

Sich selbst belügen, Rosa Sauce drüber und so tun als ginge es einem eigentlich ganz gut macht auf Dauer krank.

Warum wir – in dem einen oder anderen Lebensbereich – nicht das Beste über uns Denken, das kann die unterschiedlichsten Gründe haben.

Hier geht es erstmal um die Folgen und ein kleines aber mächtiges Werkzeug, wie Du Dich erstmal beruhigen und wieder in ein gutes Gefühl kommen kannst. Du findest es am Ende.

Ob es nun die Perfektionismusfalle ist oder die Unfähigkeit Dich so anzunehmen, wie Du bist.

Du kennst sicher diese Stimme, die viele den inneren Antreiber nennen.

Also meine ist manchmal ganz schön laut.

Mir sagte sie grade vor ein paar Minuten wieder, dass ich den Blogartikel zu langsam schreibe. Eigentlich hätte ich das Abendessen für meinen Sohn auch längst vorbeiten müssen. Und Du faules Stück hast schon wieder Wäsche im Keller stehen lassen. Ich war ausserdem eine schlechte Tochter, habe nicht zu Hause angerufen und während ich darüber nachdenke, dass ich heute extrem ungepflegt aussehe, fängt mein linkes Augenlid an zu zittern.

Dieses Augenzittern ist ein Relikt aus alten Zeiten, ein Warnsignal. Eigentlich könnte ich nur mit Vorwürfen meinen kompletten Blog füllen. Jetzt muss ich aber erstmal mein Auge mit dem linken Zeigefinger vom Zucken abhalten.

Du siehst also – solltest Du dieses Phänomen kennen:. Mit Selbstvorwürfen bist Du nicht allein – die meisten haben sie. Die Selbstablehnung führt zu enormem Stress, denn sie verursacht negative Gefühle. Wie doch jeder weiss sind negative Gefühle überhaupt nicht zuträglich für Dein Leben. Warum eigentlich? Sie beeinflussen nachhaltig und negativ Dein Verhalten, Deine Beziehungen, nicht zuletzt Deinen Körper und somit insgesamt Deinen Erfolg und Deinen Glücksfaktor im Leben.

01. Selbstvorwurf:  Die Falle der Interpretation

Die Selbstverurteilung und der geringe Selbstwert sorgen dafür, dass wir alles persönlich nehmen. Du fängst an, das Verhalten anderer zu interpretieren und auf Dich zu beziehen. Hat jemand anders vergessen, sich bei Dir zu bedanken, vermutest Du, dass Dein Geschenk nicht schön genug war. Erzählt Dein Gegenüber etwas über gesunde Ernährung, vermutest Du er sagt das, weil zu dick bist. Bei Kritik stellst Du Dein ganzes Sein in Frage. Und ärgerst Dich danach, dass Du zu empfindlich bist und Deine Zeit damit verbringst, Dich schlecht zu fühlen.

02. Selbstvorwurf: Die Falle der Inkompetenz und des Vergleichs

Deine Selbstvoruteilung lässt Dich an Deiner Entscheidungsfähigkeit zweifeln. Du sprichst Dir selbst wahrscheinlich keine grosse Kompetenz zu. Eine Folge kann das ständige Vergleichen mit andern sein. Oder Du verkraftest es nicht, dass Du immer noch Single bist, und andere schon wieder in einer glücklichen Beziehung sind. Du traust Deiner eigenen Meinung nicht, weil Du vermutest, dass andere es besser wissen. Das schlimmste dabei ist, dass es Dir passieren kann, dass Du ständig dem Rat anderer folgst. Und dann auch das Leben führst, das anderen gefällt. Aber ist es dann noch das Leben, das Du Dir wünscht?

03. Selbstvorwurf: Die Angst-Falle

Aus den Selbstvorwürfen können sich nicht selten heftige Ängste entwicklen. Angst ist vielfältig und wird häufig nur unbewusst wahrgenommen.

Vielleicht kannst Du selbst einige Ängste in Deinem Leben ausmachen, wenn auch nur subtil: Angst vor Kritik, Angst nein zu sagen, Angst vor Ablehnung, Angst sichtbar zu sein, Angst Schwäche zuzugeben, Angst nicht zugehörig zu sein, Angst abgelehnt zu sein, Angst respektlos zu wirken, Angst Disharmonie zu provozieren, Angst vor Konflikten, Angst vor Unkontrollierbarkeit, Angst vor Krankheiten, Angst das andere sehen könnten, dass Du ein schlechter Mensch bist, Angst bestraft zu werden vom Leben, Angst zu versagen, Angst Neues zu wagen, Angst altes zu verlieren, Angst vor Einsamkeit und so weiter uns so fort.

04. Selbstvorwurf: Die Eifersuchts-Falle – vom Anklammern und Kontrollieren

Eine weitere Folge aus einem mangelnden Selbstwert ist Eifersucht. Diese Verlustangst kann immens die Beziehung stören, nicht selten ist es ein Trennungsgrund. Kontrollwahn und Anklammern können einen Partner in den Wahnsinn treiben. Andersherum neigen Menschen mit geringem Selbstwert dazu, sich in Beziehungen abhängig zu machen. So laufen sie Gefahr, sich immer in die gleichen Beziehungsmuster zu stürzen und ausgenutzt zu werden.

05. Selbstvorwurf: Gesundheitliche Schäden

Dein Körper steht unter Dauerstress. Die Angst Fehler zu machen oder die Angst abgelehnt zu werden sorgen dafür, dass Du nicht richtig entspannen kannst. Dein Körper ist so angelegt, dass er unter Ausschüttung der Stresshormone nicht entgiften kann. Logischerweise führt dies zu einer Übersäuerung. Nicht nur das, was Du isst, übersäuert Dich! Ganz grosse Verantwortung hierfür trägt Dein Stresslevel. Hoher Blutdruck, Magen- und Darmbeschwerden und Schlafstörungen sind nur einige der vielen Folgen. Du kannst von aussen noch so gut für Deinen Körper sorgen – wenn Du ihn emotional unter Druck setzt, nutzt die beste Ernährungs- und Bewegungstherapie nichts.

Diese Ängste blockieren uns, der Mensch zu sein, der wir eigentlich sein möchten oder sein können. Wir fühlen uns unfähig, da wir ständig unter dem Leben, was wir eigentlich in die Welt bringen möchten.

Sind wir in der Selbstablehnung gefangen, wirkt sich das extrem auf unser Verhalten und unsere Gesundheit aus.

Mögliche handfeste Probleme die daraus entstehen sind:

  • Süchte und Zwänge (Essstörungen, Drogen, Alkohol, Sport, Kaufsucht)
  • Perfektionismus / Arbeitssucht
  • Ablehnung des eigenen Körpers
  • Aggression bei Kritik
  • Depressionen
  • Burnout
  • Beziehungsprobleme auf allen Ebenen
    Zu einigen dieser Themen, vor allem Beziehungen, findest Du hier einige Tipps. 

Erste-Hilfe bei Selbstsabotage: Wie Du in 5 Minuten in ein besseres Gefühl kommst.

Du solltest Dir angewöhnen, Deine Gedanken sehr genau zu beobachten. Wenn Du merkst, dass die Stimmung kippt, dann schreib Dir sofort auf, was Du gerade gedacht hast. Welche negativen Überzeugungen, welcher Gedanke, welcher Vorwurf kam gerade zum Vorschein? Halte ihn fest, bevor er wieder ins Unterbewusstsein verschwindet. Denn dies ist etwas, was nicht die Wahrheit ist, sondern etwas, was Du über Dich denkst. Glaube nicht allen Gedanken, die Du über Dich denkst!

Dann gibt es einen Punkt auf der linken Seite unter dem Schlüsselbein (also nicht am Bein, sondern unter dem Hals, links) – den kannst Du sanft reiben – das beruhigt und löst die negativen Gedankenmuster auf.

Vielleicht hast Du schon mal von EFT, PEP oder Kinesiologie gehört, da gibt es einige grossartige, weiterführende Methoden, zum Beispiel hier von Dr. Bohne den ich grossartig finde. So eine Klopf-Reihe ist aber erstmal komplex und meiner Meinung nach sorgt das Reiben des „Selbstakzeptanz-Punktes“ schon für deutliche Milderung des Problems.

Dazu, während Du den Punkt reibst, sagst Du die belastenden Gedanken aber mit dem Selbstliebe-Zusatz: „Auch wenn ich… xy über mich denke… liebe und akzeptiere ich mich wie ich bin.“

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Gebärmutterhalskrebs oder die Anzeichen dafür werden beim Abstrich beim Frauenarzt getestet. Je nach Befunden der Pap-Werte (also in der Regel wenn die Werte nicht 100%ig gut sind) machen viele Frauenärzte dann noch einen HPV-Test, da man davon ausgeht, dass der sogenannte Papillomavirus verantwortlich für Gebärmutterhalskrebs ist.

Hallo und Guten Tag - Ich möchte Dich gern auf den Datenschutz aufmerksam machen: Durch die Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Durch das Scrollen bzw. navigieren auf dieser Seite werden Cookies aktiviert! Du solltest diese Seite verlassen, wenn das nicht in Deinem Sinn ist. Möchtest Du keine Cookies deaktiviere dies bitte auf dem Browser, den Du benutzt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen