Dein Glück und die 5 größten Lebensfallen, mit deinen Du garantiert Dein Glück verhinderst

 In Gefühle, Glück, Leichtigkeit, Selbstliebe

Dein Glück und die 5 größten Lebensfallen, mit denen Du garantiert Dein Glück verhinderst

Auf dem Weg zum Glück gibt es einige Fallen. Ich gehe davon aus, dass Du glücklich sein möchtest. Was würdest Du sagen, wie glücklich bist Du? Egal, wie Deine Antwort ausfällt – hast Du schon einmal darüber nachgedacht, was Dein Glück verhindert? Oder andersherum – wie Du es schaffen könntest, glücklich zu sein? Hast Du schon einmal aktiv daran gearbeitet, diese Ursachen aus dem Weg zu räumen?

Jeder kennt doch Situationen im Leben, lebt Phasen, in denen er nicht so richtig glücklich ist. Wenn meine Klienten zu mir kommen und wir überlegen, was sie wirklich möchten, was ihr Ziel für das Coaching ist, dann ist es immer eins: Glücklich (er) sein.

Hinter fast jedem Ziel im Leben steht eigentlich das Glück

Alle Ziele lassen sich meist herunter brechen auf das Glück. Denn dieser Wunsch nach einem glücklichen Leben oder mehr oder mehr Glück im Leben ist meistens viel wichtiger als materielle Dinge. Wenn Du hinterfragst, was hinter Deinen Zielen liegt – hinter einem neuen Auto, einem eigenen Haus, dem neuesten Handy, was auch immer – dann ist es meist ein Gefühl. Ein Gefühl, das glücklicher macht. Das zufriedener macht, als wir es ohne die Erreichung des Zieles sind.

Dein Glück – was glaubst Du, wie erreichbar ist es für Dich?

Doch wie sieht es denn aus mit der Erreichbarkeit unseres Glücks. Wie erreichbar ist das Glück für Dich – oder was glaubst Du, wie erreichbar das Glück für Dich ist? Im Laufe der Jahre sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die die meisten Menschen daran hindern wirklich glücklich zu sein. Vielleicht hast Du die ein oder andere Lebensfalle schon entlarvt, die Dich davon abhält, Dein Glück im Leben zu finden.

Was Du auf jeden Fall zum glücklich sein brauchst

Und solltest Du sie entlarvt haben, dann kommt hier die Basis – die absolute, ernstgemeinte Voraussetzung, um das Glück endlich anzugehen. Es ist nämlich so, dass es zum Glücklichsein vor allem etwas ganz Bestimmtes braucht:

DEINE absolut echte, ernstgemeinte Entscheidung und die Bereitschaft, Dich zu verändern. Denn noch niemals habe ich oder ein anderer Coach es geschafft, jemanden zu seinem Glück zu tragen. Auch das reine Lesen eines Buches wird Dich nicht ans Ziel bringen ohne Dich zu entscheiden, Dich zu verändern. Wenn Du also die ein oder andere Falle hier erkennst, die dich aktuell am Glück hindert, dann wäre es jetzt an der Zeit ehrlich zu Dir zu sein und alles dafür zu tun, diese hinderliche Handlungsweise oder das alte Denkmuster  einzustellen. Das geht am besten mit einer Art Vertrag mit Dir selbst. Ich meine das tatsächlich nicht als Metapher, sondern ernst: Setze Dir einen Vertrag mit Dir selbst auf. Und dann geht es weiter, denn danach ist immer eine Handlung erforderlich. Alte Muster lösen sich durch Handlungen und Sicherheit und Glück entstehen durch neue Erfahrungen.

Hier stelle ich Dir die 5 extrem hinderlichsten Lebensfallen vor, die Dich vom Glück abhalten:

glueck-ist-entscheidung

Glücksfalle 1
Du lebst das Leben von anderen oder bist zu viel für andere da und fragst Dich ständig: „Was denken die anderen über mich?“

Die Authentizität ist wie – Du vielleicht schon weißt – mein Steckenpferd. Wenn Du an irgendeinem Punkt in deinem Leben begonnen hast, Dich zu sehr nach anderen zu richten, Du dich also von anderen abhängig gemacht hast, dann wird es schwer, vollkommen glücklich zu sein. Natürlich möchten wir alle auch gefallen. Zuerst geht es um die Eltern, von denen wir abhängig sind als Kinder – später setzt sich das Gelernte fort. Die Lehrer loben nur bei guten Noten und bravem Verhalten und auch sonst geht es viel um Anpassung und lieb sein.

Doch dadurch, dass Du dich völlig nach anderen richtest, bist Du nie in der Lage, Dich selbst zu leben. Du hast dann einfach nicht gelernt, wirklich zu zeigen, wer Du bist. Doch genau darum geht es im Leben: Dich mit deinen Werten, mit dem was Du liebst, Dich mit dem was deinem Leben Sinn gibt, auszudrücken.

Es geht im Leben darum, sich selbst eine Form, eine Kontur zu geben. Denn der Ausdruck Deiner selbst bringt Dich in Deine vollkommene Kraft und bringt Dir die Erfüllung, die Du benötigst um glücklich zu sein. Ich weiß – das ist eine schwierige Aufgabe. Doch ist es wichtig, absolut wichtig, damit aufzuhören darüber nachzudenken was andere von dir denken. Es geht um Dich. Was Du dafür benötigst, ist ein gutes Selbstbewusstsein. Das Wissen und das Vertrauen in Dich und das Leben, dass Du so wie Du bist, genau richtig bist.

Du solltest also schleunigst aufhören dich zu verbiegen, Dich von anderen abhängig zu machen und stattdessen beginnen, authentisch zu leben und zu lieben.

Glücksfalle 2
Du bist nicht bereit, alles für Deine Gesundheit zu tun

Dein Körper und deine Gesundheit sind dir nicht 100-prozentig wichtig? Wenn es Deinem Körper nicht wirklich gut geht, dann kann es auch Dir nicht wirklich gut gehen. Kennst Du den Spruch: Gesundheit ist alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts? Der Spruch ist von guten, alten Schopenhauer. Wenn Dein Körper nicht wirklich glücklich ist, dann bist auch Du nicht wirklich glücklich. Wenn es immer irgendwo zwar zwackt und zwickt, wenn Du Dich mit ungesundem Essen nährst, wenn Du Dich nicht genügend bewegst, dann fehlt es an einer kleinen Portion Selbstliebe. Aus der Liebe heraus sorgen wir gut für uns. Oft ist die Ausrede der Genuss… dass wir z.B. Genussmenschen sind und daher eine etwas schlaffe Ernährung an den Tag legen – doch oft ist dies Selbstbetrug. Selbstliebe ist unglaublich wichtig für Dein Glück – ich möchte sagen die Basis.

Schließlich seid Ihr beide, Du und Dein Körper, untrennbar miteinander verbunden. Und zwar bis zum letzten Atemzug. Dein Körper ist das einzige was Dich bis zum – hoffentlich nicht bitteren – Ende begleiten wird. Die Gesundheit also ist mit einer der wichtigsten Punkte für Dein Glück.

Glücksfalle 3
Du bist ständig im Stress oder Zweifel, sodass Du in ständiger Dysbalance lebst

Für viele von uns ist es vielleicht schick, immer und immer beschäftigt zu sein. Das heißt ja wohl, fleißig und erfolgreich zu sein. Immer ein bisschen gestresst zu sein zeigt, dass wir Engagement haben. Für viele ist es sogar normal, in stressigen Beziehungen zu leben, einen ätzenden Chef zu haben, sich unwohl mit den Eltern zu fühlen, und so weiter und sofort.

Stress macht uns innen und außen krank.

Tatsächlich ist es jedoch so, dass die stressigen Beziehungen, in denen wir leben, uns wirklich krank machen. Glück ist nur dann möglich und nur in den Momenten möglich, in denen wir in Liebe leben und uns geliebt fühlen und diese Liebe auch weitergeben können. Das ist der Wunsch eines jeden, der tiefe Wunsch: Zu lieben und geliebt zu werden. Für mich ist es sogar das Wichtigste – mein allergrößter Wert ist die Liebe im Leben – das habe ich vor längerem erkannt.
In Balance zu sein ist, was wir uns zutiefst wünschen. Alles andere versetzt uns ins in Stress. Stress übersäuert nicht nur den Körper, sondern auch unsere Emotionen. Es ist also essentiell, Deinen Körper auch durch ein balanciertes emotionales inneres Erleben zu stärken. Dabei helfen zum Beispiel
Persönlichkeitsentwicklung

  • Meditation
  • Yoga
  • Autogenes Training
  • Kommunikationstraining
  • NLP
  • uvm.

 

Glücksfalle 4
Du beschäftigst Dich viel mit Belanglosigkeiten und Äußerlichkeiten

Dem Leben einen tieferen Sinn geben – das bedeutet Glück. Jetzt muss der Sinn nicht in besonders hochtrabenden Universitätsabschlüssen bestehen oder in Chefetagen zu sitzen. Der Sinn des Lebens kann auch ganz klein und fein darin bestehen, dass Du gut für deine Familie sorgst. Oder, dass Du gut darin bist Deine Nachbarschaft zu umsorgen. Dass Du Deine Kinder gut erziehst. Dass Du etwas tust, wo Du mit ganzem Herzen bei der Sache bist.  Dinge, eben die für Dich ganz persönlich bedeutsam sind. Es geht hier nicht unbedingt um deinen Beruf – sondern es geht um das, was Dich wirklich in der Tiefe erfüllt. Das ist für jeden Menschen etwas ganz anderes. Hast Du schon einmal darüber nachgedacht?

Ist Dir schon bewusst, was für Dich der Sinn des Lebens ist und was Dich tief befriedigt?

Das geschieht meistens nicht in Eile oder zwischen Tür und Angel. Das erkennst Du meistens nicht, wenn Du dich mit sinnlosen Kram beschäftigst, unter vielen Menschen bist, viel Fernsehen schaust oder permanent negative Nachrichten auf dich einprasseln lässt. Häufig erkennen wir diese Dinge in der Stille. Das geht besonders schön in der Natur, z.B. beim Waldbaden oder am Meer.

Glücksfalle 5
Du bist nicht in der Gegenwart, sondern hältst Dich mehr in der Vergangenheit und in der Zukunft auf?

Mit Achtsamkeit hast Du das Mittel der Wahl um den Sinn deines Lebens ergründen zu können. Denn der ständige Verlust des Fokus – das ständige abschweifen weg von dem „Hier und Jetzt“ macht uns Menschen tatsächlich unglücklich. Denn das Glück ist nur jetzt zu begreifen, es ist nur jetzt spürbar und fühlbar. Jetzt in diesem Moment – denn nur in diesem Moment bist Du wirklich vorhanden und bist wirklich in deinem Körper. Was passiert, wenn Du dich ständig von deinem Körper abtrennst – Du fühlst Dich unerfüllt!  Du bist nicht ausgefüllt!  Du fühlst dich leer und hohl!
Und irgendwann wirst Du dich fragen:

Wann habe ich mich eigentlich selbst verloren? Soll das alles gewesen sein?

Also ein guter Grund, mit Achtsamkeit, Meditation, Fokus, Rückbesinnung auf dich selbst im „Hier und Jetzt“ zu beginnen. Wenn nicht jetzt wann dann? Je eher Du beginnst, wieder zu Dir selbst zurück zu finden und in deinem Körper zu landen, je eher wirst Du das Glück finden – nämlich in Dir selbst.
Meist ist das nichts, was sich mit einem Fingerschnipsen einstellen kann – sondern das braucht Zeit.

Wieder in das Glück und die Freude über das Leben zu kommen braucht Zeit und kleine Schritte, kleine Kinderschritte. Und vor allem braucht es die Disziplin, immer weiter zu üben. Ebenso ist es wichtig die Bewusstheit, die besonders beim Thema Selbstliebe essentiell ist, beizubehalten.

Sobald Du Dich entscheidest, einen anderen Weg einzuschlagen und anfängst, für Dich zu sorgen, wirst Du mehr Glück spüren. Denn die Selbstfürsorge um Gefühle und um den eigenen Körper bringt Dich wieder in Deine Selbstliebe. Das ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zu Deinem ganz persönlichen Glück. Übrigens findest Du hier einen Artikel von mir, wo es auch eine schöne Technik für die Selbstliebe bzw. die Transformation von Selbstvorwürfen gibt. 

Glücksverhinderer solltest Du vermeiden

Zum Schluss möchte ich Dich auf einige weitere Fallen aufmerksam machen, die Dein Glück verhindern könnten. Denn wir alle rutschen leicht in (schlechte) Gewohnheiten und brauchen von Zeit zu Zeit einen kleinen Stupser, jemanden, der uns die Wahrheit sagt, wenn wir es nicht selbst können.

Weitere Verhinderer Deines Glücks:

  • Du kannst Dich anderen Menschen nicht öffnen, aus Angst vor Verletzungen. 
  • Neuen Dingen gegenüber nicht offen sein und Chancen verpassen. 
  • Zu viel arbeiten – Du machst nicht genügend Pausen. 
  • Du versuchst, perfektionistisch zu sein aus Angst vor Fehlern – und Ablehnung oder Kritik.
  • Zuviel kaufen und anhäufen von Dingen, die Du nicht wirklich brauchst. 
  • Süchte – Flucht vor wahren Gefühlen, vor denen Du Angst hat. 
  • Alles kontrollieren wollen, weil Du denkst Du bist so in Sicherheit. 
  • Anderen mehr Kompetenz einräumen als Deiner eigenen inneren Stimme. 

Solange Du regelmäßig reflektierst, wo Du gerade stehst und wie es besser werden kann, bist Du auf einem guten Weg. Es ist ja so, dass jeder Mensch seine eigene Zeit braucht. Dich mit anderen zu vergleichen bringt hier also nichts. Aber auch das festhalten an alten Mustern ist schädlich. Es geht darum, eine Balance zu finden für Dich zwischen einer angemessenen Veränderung und nicht zu großen Schritten, um Dich nicht zu überfordern.

Das Zauberwort ist Leichtigkeit.

Denn mit Leichtigkeit und Freude kommst Du viel einfacher in Dein authentisches Leben und Lieben, als wenn Du krampfhaft probierst, Dich zu optimieren.

Michelle Amecke Coaching Dortmund

Möchtest Du mehr über Gefühle und Glück wissen?
In meinem Buch lernst Du, wie Gedanken Deine Gefühle beeinflussen und wie Du glücklicher werden kannst. 

-> Auf das Buch klicken und mehr erfahren!

Gefühle verstehen und glücklich werden
Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Selbstliebe und das Gesetz der Anziehung