Die 3 Schritte zur Selbstliebe – Umkehrung der Glaubenssätze nach Byron Katie

 In Gefühle, Glück, Selbstliebe

und

Die 3 Schritte zur Selbstliebe –  die Umkehrung Deiner Glaubenssätze nach Byron Katie

Es gibt Fragen, die Dich bei der Selbstliebe oder bei dem Prozess, Dich selbst lieben zu lernen gut unterstützen können. Darüber hatte ich schon geschrieben und Du findest sie in diesem Text über Selbstliebe.  Es werden immer wieder Glaubenssätze auftauchen, da wir ja jeden Tag etwas Neues erleben. In meinen Augen gibt es nur zwei wirklich wichtige Gefühle: Liebe und Angst.

Fragen zu stellen ist für mich der ultimative Hebel, um Glaubenssätze außer Kraft zu setzen. Byron Katie hat hier mit The Work ein tolles Werkzeug geschaffen, um uns wieder zu uns selbst, zu unserer Wahrheit und in die Liebe zu bringen. Denn Frieden zu schließen mit Dingen, die nicht zu ändern sind, gibt uns eine unglaublich große Freiheit.

selbstliebe-gefhle-gedanken-verstaendnis

Die 3 Schritte aus The Work – 3 Schritte zu Deiner Selbstliebe, raus aus der Selbststäuschung

Ich liebe die Arbeit und die umkehrung der Glaubenssätze von Byron Katie. Einfach toll auch für die Selbstliebe. Vielleicht hast Du schon einmal von „The Work“ gehört. Byron Katie arbeitet ganz viel mit dem Gesetz der Spiegelung. Es ist häufig gar nicht so einfach, die Spiegelungen im Leben zu erkennen. Denn wir sind betriebsblind und projizieren ja unsere Mängel auf andere, um eben nicht spüren zu müssen, dass wir es selbst sind, die nicht an uns glauben. So kommen wir immer wieder in die Opferrolle und verlieren die Selbstermächtigung.

Sobald ich anfange, jemand anderem die Schuld zu geben dafür, dass es mir nicht gut geht, bin ich nicht mehr in meiner Macht, sondern gebe jemand anderem die Macht über mich. Ich mache mich klein und schwach. Deshalb finde ich die Umkehrung der Glaubenssätze nach Katie mit „The Work“ toll, denn mit ihrer Arbeit hält sie uns den Spiegel vor.

selbstliebe-innere-stimme-hren-

Ich stelle Dir hier ein paar ihrer Fragen vor und würde Dir wünschen, dass auch Du einen guten Zugang dazu findest. Denn hier hast Du die Möglichkeit Gedanken zu entdecken, die Dir Stress bereiten. Es sind meist Gedanken, die gar nicht der Realität entsprechen, sondern aus Deinen Glaubenssätzen erwachsen sind. Die Hinterfragung der eigenen Gedanken kann eine große Erleichterung bringen. Zudem können sich so Deine Partnerschaften und Beziehungen in jeder Hinsicht verbessern. Und schließlich erlaubst Du anderen, Dich so zu behandeln wie sie es tun – es ist weniger so, dass andere schlechte Menschen sind,

The Work – Frage Nummer 1 in Richtung Selbstliebe

Die erste Frage, die sie stellt bezieht sich immer auf die Realität – auf die vermeintliche Realität. Diese erste Frage lautet:

„Ist das wirklich wahr?“

Ich finde diese Frage fantastisch, denn hier wird schon deutlich, dass ich nicht absolut sagen kann, dass mein Gedanke wirklich wahr ist. Ich kann es mir nicht beweisen. Ich glaube lediglich, dass es so ist. Wenn ich wirklich bereit bin, darüber nachzudenken wird deutlich, dass es sich hier um eine Überzeugung handelt und nicht um die Wahrheit.

Allein mit dieser Frage kannst Du schon verhärtete Gedanken in Dir aufweichen. Denn es ist nicht beweisbar, dass Du Recht hast. Ehrlich: Wie vielen geht es ums Recht haben, statt ums glücklich sein? Bringt uns das weiter? Eben! Stell den inneren Kritiker mal aus, entmächtige ihn und setze Deine Inution auf den Thron.

The Work – Frage Nummer 2 in Richtung Selbstliebe

Die nächste wichtige Frage ist: „Wie sieht denn dein Leben, aus wenn dieser Gedanke, diese Überzeugung einfach nicht mehr vorhanden ist?“ Stell‘ Dir vor, Du wärst schon zehn Tage ohne diesen Gedanken. Wie geht es Dir denn dann? Wie fühlst Du dich dann? Wie ist denn deine Beziehung zu anderen Menschen? Wie machst Du denn morgens auf? Was bist Du denn für ein Mensch? So schaffst Du es, in ganz andere Gefühle zu kommen, in eine ganz andere Energie und vor allem in die Energie, die Du im Grunde haben möchtest.

The Work – die Umkehrung, um Deinem Selbst und Deinem Seelenfrieden näher zu kommen

Byron Katie arbeitet dann noch weiter mit so genannten Umkehrungen. Das bedeutet, dass sie die Sätze (die Glaubenssätze) einfach umdreht. Vom Positiven werden sie ins Negative gebracht und umgekehrt. Wenn ich also sage „Mein Freund sollte sich mehr um mich kümmern!“, dann mache ich daraus „Mein Freund sollte sich nicht mehr um mich kümmern.“
Oder: „Ich sollte mich mehr um meinen Freund kümmern.“
Oder: „Ich sollte mich mehr um mich kümmern.

Dann frage ich mich, ob diese Sätze ebenso wahr sind und eine Geltung haben. Hier wird ganz, ganz deutlich, dass es viele Wahrheiten gibt und das eine wie das andere stimmt. Es ist fantastisch zu sehen, dass es nicht die eine Wahrheit gibt, sondern eine Gedanken meistens Interpretationen sind. Wenn Dir das klar wird, wirst Du hoffentlich so wie ich eine große Erleichterung spüren. Ich finde es großartig, einfach die miesen Gedanken loslassen zu dürfen und uns allen mehr zuzugestehen, wir selbst zu sein. Das nimmt dem Leben viel von seiner Kompliziertheit.

Da meine Gedanken dafür sorgen, dass ich die Wirklichkeit auf eine bestimmte Art und Weise sehe, sagt man, dass man Dinge im Außen anzieht. Oder ein Magnet für etwas ist, etwas manifestiert. Ich glaube, dass die Dinge schon alle da sind, wir aber lernen dürfen, sie auch zu erkennen und uns vor allem zu erlauben.

Kennst Du denn Deinen Status Quo in der Selbstliebe? Dann schau doch mal hier die Fragen an -> mit Hilfe derer Du sehen kannst, wo Du gerade stehst. 

Michelle Amecke Coaching Dortmund

Möchtest Du mehr über Gefühle und Glück wissen?
In meinem Buch lernst Du, wie Gedanken Deine Gefühle beeinflussen und wie Du glücklicher werden kannst. 

-> Auf das Buch klicken und mehr erfahren!

Gefühle verstehen und glücklich werden
Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Nein sagen und Selbstbewusst werden