Ganzkörpermassage

Als Grundlage meiner Wellnessmassage dient die Esalenmassage aus Kalifornie in Big Sur. Esalen Massage ist eine Einladung, den gesamten Körper genussvoll zu erleben und somit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Durch Feinfühligkeit und Präsenz der Hände und des eigenen Energiefeldes strahlt der Practitioner eine Haltung von Respekt und Wertschätzung aus, die es dem Empfangenden erlaubt sich fallen zulassen, zu vertrauen und sich zu öffnen. Im haltenden Raum der Massage kann sich der Massagepartner seiner eigenen Präsenz bewusst werden, einem tiefen Gefühl von „Sein“ und Essenz, jenseits der Gedankenströme. Die Arbeit eignet sich somit sowohl für die Behandlung von emotionalen Traumata als auch für körperliches Wohlbefinden.



Elemente
Die Esalen Massage verbindet seit ihrer Entstehung unterschiedliche Massage-Stile. Die verschiedensten Methoden der Körperarbeit werden in einen Rahmen von langen Streichbewegungen, Dehnungen und sanftem Wiegen (rocking) integriert. 

Tiefe Arbeit im Gewebe richtet sich an verspanntes Muskelgewebe.

Dies kann tiefe Arbeit auf dem Trigger-Punkt des Muskels, tiefes Kneten oder kreuzweises Streichen spezifischer Muskeln, tiefe Streichungen in grösseren Muskel-Gruppen oder Arbeit an den zugrunde liegenden Strukturen oder Faszien (Muskelhülle) einschliessen. Tiefe Arbeit wird stets nur dann angeboten, wenn der Empfänger dazu die Erlaubnis erteilt. Auf tiefe Arbeit folgen immer wieder integrierende Streichungen, welche den befreiten Bereich wieder mit dem gesamten Körper verbinden und damit die Entspannung vertiefen. 

Bei den passiven Gelenkbewegungen kann es sich um das Schaukeln eines Arms, ein sanftes Wiegen entlang der Wirbelsäule oder diagonale Dehnungen quer über den Körper handeln. Passive Bewegungen machen den Empfänger wieder vertraut mit seinem Bewegungspotential, helfen starren Muskeln aus gewohnheitsmässigen Haltungsmustern heraus und fördern ein dreidimensionales Wahrnehmen des Körpers. 

Esalen Massage integriert auch viele energetische Formen von Körperarbeit wie z.B. Craniosacralarbeit und Akupressur. Energiearbeit geschieht als unaufdringliche Art und in der Absicht, dem Empfänger bei seinem eigenen Heilungsprozess behilflich zu sein. Das kann durch eine Pause, ein bestimmtes, leichtes Berühren des Bauches, des Herzens oder der Stirn, des Anfangs oder Ende irgend eines der Glieder geschehen.

Ursprung
Das Esalen Institut liegt mitten in Kalifornien zwischen den Hügeln von Santa Lucia im Osten und dem Pazifik. 1963 wählten zwei junge Visionäre diesen Ort für ihr Ausbildungszentrum, wo sie mit bekannten Grössen wie Alan Watts, Aldous Huxley und Abraham Maslow die Entwicklungsmöglichkeiten menschlichen Potentials erkunden wollten. Ihr Traum war es, die Weisheiten des Ostens mit westlichen Einsichten zu kombinieren. Der Massage-Stil, der sich Mitte der 60er Jahre bei den heissen Quellen von Big Sur entwickelte, war eine Mischung aus Körpertraining, Chinesischer Heilkunde, Zen Meditation, Spontaneität und Intuition. Die Hauptaufmerksamkeit in der Massage die sie entwickelten lag nicht auf reinem Muskelkneten sondern der ‚Fühl-Faktor‘ trat in den Vordergrund, die Selbstwahrnehmung von Innen heraus.